Deutsche Unternehmen sind immer häufiger von Wirtschaftskriminalität betroffen. Delikte wie Betrug, Korruption, Steuerhinterziehung oder Insiderhandel gehören zu den häufigsten Fällen. Des Weiteren werden Anlagedelikte, Finanzierungsdelikte, Insolvenzdelikte und Straftaten im Gesundheitswesen registriert. Der verursachte Schaden ist enorm. Interessanterweise sind die Täter oft männlich zwischen 30 und 45 Jahre alt. Wirtschaftskriminelle sitzen häufig in Führungspositionen. Wirtschaftskriminalität muss bekämpft werden, damit das Wirtschaftssystem stabil bleibt.

Auf der Seite des BKA können Bundeslagebilder zur Wirtschaftskriminalität zu vergangenen Jahren eingesehen werden. Die Berichte enthalten spezifische Inhalte zur Lage und Entwicklung von Straftaten im Wirtschaftsbereich. Aufklärung uns Transparenz sollen damit vermittelt werden.

Mit der Entwicklung der Technik, dem Ausbau der Digitalisierung und den raschen Veränderungen im World-Wide-Web wachsen und verändern sich die Formen der Kriminalität im Wirtschaftssektor. So hat sich beispielsweise ein eigener Bereich der Cyberkriminalität bzw. Computerkriminalität herausgebildet.

Beim Kampf gegen Wirtschaftskriminalität sind Prävention und Aufklärung bedeutend. Behörden und Unternehmen profitieren von Kooperationen, um bessere Strategien zu entwickeln.

Rolle der Detekteien in der Prävention und Aufklärung von Wirtschaftsdelikten

Bei Wirtschaftsdelikten können Detekteien beauftragt werden, um bei der Klärung des Falls mitzuhelfen. Alternativ können selbständige Privatermittler angeheuert werden, um beispielsweise Observierungen durchzuführen. Detekteien oder Privatermittler helfen beim Sammeln von Beweisen in Betrugsfällen, bei Unterschlagungen oder Spionage. Sie stellen Untersuchungen auch innerhalb von Organisationen und Unternehmen an, um wirtschaftskriminelle Handlungen aufzudecken. Bei jedem Vorgehen ist absolute Diskretion notwendig. Während Ermittlungen und Beweissicherung im Hintergrund laufen, kann das Unternehmen sein Gesicht wahren.

Nicht selten arbeiten Detektive und Anwälte zusammen, um gerichtsverwertbare Beweise zusammenzustellen. Auch mit Strafverfolgungsbehörden sind Kooperationen möglich, gerade, wenn es um komplizierte und komplexe Fälle geht.

Unternehmen ziehen besonders auch Nutzen über die Beratungsleistung von Detekteien. Hierbei werden konkrete Tipps und präventive Maßnahmen vermittelt, um das Risiko zu senken und die Sicherheit im Unternehmen zu erhöhen.

Moderne Detekteien und Privatermittler agieren mit neuester Technologie, um Informationen und Beweise zu sammeln und Aktivitäten zu überwachen. Dennoch müssen die Gesetze bezüglich Datenschutzes und Persönlichkeitsrechten beachtet werden – für Detektive gibt es hier keine Ausnahme.

Digitale Forensik wird genutzt, um digitale Spuren nachzuverfolgen, die bei Internetstraftaten hinterlassen wurden. In Fällen von Cyberkriminalität zum Beispiel werden Computer, Computernetzwerke und Smartphones analysiert. Hochentwickelt Software kommt zum Einsatz.

Detekteien verfügen selbst über ein ausgebautes Netzwerk von Kontakten, das genutzt wird, um an Wissen und Informationen ranzukommen, auf die es anderweitig schwierig ist zuzugreifen.

Die Liste der Leistungen von Detekteien und Privatermittler bei Fällen von Wirtschaftskriminalität könnte hier noch fortgesetzt werden. Sollte Sie auf der Suche nach Unterstützung in einem Fall sein, dann vergleichen Sie Preis und Leistung der Detekteien und Privatermittler. Die Kosten hängen von verschiedenen Faktoren ab und können variieren. Bei einer Beauftragung sollten sie stets darauf achten, dass Ihnen der Privatdetektiv bzw. die Detektei eine transparente Preiskalkulation vorlegt. Zudem sollten Sie sich den wichtigen Faktor der Diskretion zusichern lassen.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Von Hermann